Saisonende

von Lukas Meier (Kommentare: 0)

Eine Event-reiche Segelsaison geht zu Ende

Im Nebelverhangenen Hafen Steckborn arbeiteten am Samstag vor zwei Wochen Jugendliche, Kinder und junge Erwachsene fleissig, um die Flotte des JSS Einzuwintern. Damit ist die Segelsaison 2019 für das Jugendsegeln offiziell beendet. Ruhig wird es damit aber im JSS sicherlich nicht! Denn nun stehen die Unterhaltsarbeiten an den Booten bevor. Mit Hilfe unserer Mitglieder und Teilnehmer werden wir unsere Flotte über den Winter wieder in Topform bringen. Neu in dieser Wintersaison: Um das vielfältige Wissen zwischen den Mitgliedern auszutauschen, wird es nach den Werkstatttagen kurze Präsentationen zu ausgewählten Themen geben: So werden Schreiner zu Quasi-Medizinern, Juristen lernen die Grundlagen der Elektrotechnik und alle Anwesenden werden zu Jive-Tänzern…

Kurzer Rückblick auf die Saison 2019

Wir können auf eine erfolgreiche und schöne Saison 2019 zurückblicken. Mit gut 50 Jahreskursteilnehmern und rund 33 Teilnehmern in der Sommersegelwoche waren unsere Segelkurse ausgebucht und mit einem neu überarbeitetem Trainingsprogramm ein voller Erfolg

Im Frühling konnten wir wieder mit dem alljährlichen Juniorensegeltag vielen Kindern und Jugendlichen unsere Begeisterung am Segelsport weitergeben. Aus Optimisten, Lagern, 29er und 49er konnten sie in den See stechen und selbst Hand anlegen.
Zwei Monate später konnten Junioren in unserer Sommersegelwoche mit viel Spass Jollensegeln lernen – natürlich durfte auch der Badeplausch während diesen Sommertagen nicht vergessen werden. Am letzten Tag konnte das neu Erlernte Freund und Familie bei der Segelshow vor dem Hafen Steckborn gezeigt werden.

Noch während die Jugendlichen ihren Spass in der Sommersegelwoche hatten, trafen die ersten J70 Rennyachten in Steckborn ein, denn am folgenden Wochenende trafen sich die besten Jung-Segler der Schweiz zum Sailing Youth Cup Switzerland 2019 in Steckborn. Über zwei Tage kämpften 15 Teams um den ersten Platz während 40 freiwillige Helfer des JSS und befreundeter Vereine ein unvergessliches Landprogramm auf die Beine stellten. Der Zürcher Yacht Club konnte nach fabelhaften Races mit dem ersten Platz davon segeln und freute sich über Preise von Helly Hansen.  Herzliche Gratulation! Der Sailing Youth Cup wird uns noch länger als erfolgreicher und aufregender Event in Erinnerung bleiben. Wir danken all unseren Sponsoren und Helfern.

Das Trainingslager des Leiterteams am «Lago di Garda» in Italien war auch dieses Jahr ein Highlight in einer schon erfolgreichen Saison. Eine Woche lang konnten sich die Leiter bei optimalen Bedingungen im Seglerparadies von Norditalien auf 29er und 49er neues Wissen aneignen.

An der 29er und 49er Klassenmeisterschaft konnten unsere Mitglieder ihr über die Saison erlerntes Können anwenden. Mit fünf 29er und vier 49er hat das Jugendsegeln knapp ein Viertel des Felds gestellt.

Die Saison auf dem Wasser wurde mit der traditionellen Clubregatta beendet. Den schlechten Windbedingungen konnte unsere Organisatoren mit einem lustiges Flautenprogramm trotzen. Der Clubmeister wurde dieses Jahr mittels Seglerquiz, Pumpregatta und einem Fotowettbewerb ermittelt.

Ohne alle unseren fleissigen Leiter und Helfer – und natürlich unsere Teilehmer – wäre diese wunderbare Segelsaison nicht durchführbar gewesen. Wir danken Euch herzlich! Zusätzlich möchten wir uns bei allen Sponsoren von Herzen bedanken, die uns dies alles mit ihrer Unterstützung möglich machen: Robline, Helly Hansen, Bernina International AG, Apotheke zur Rose, Bootswerft Labhart, Pernet Ofen- und Cheminéebau Plattenbeläge GmbH, Daniel Hofer, Ilg und Köstli AG, Wieland, Füllemann Transporte AG und UK Sailmakers, cf dürig, Gabriela Eilinger, LEU Bootsbau, High Five Fitnesscenter, Bodensee Property, Druckerei Steckborn. Ein Dank gilt auch unseren befreundeten Vereinen, dem SCS und dem YCS – Wir schätzen die gute Zusammenarbeit sehr!

Zurück